Gewürzmischungen Europa

 

Brotgewürz

Ein Brotgewürz dient zum Würzen diverser Brotsorten.

Zutaten

• 10 EL ganzer Kümmel
• 6 EL Anis
• 6 EL Fenchelsamen
• 2 EL Koriandersamen

Zubereitung

• Alle Zutaten zusammen im Mörser nicht zu fein zermahlen.
• Die Mischung in ein Glas geben und dunkel aufbewahren.

Varianten

• Zusätzlich 1 EL Schabzigerklee beimengen.
• Zusätzlich einige Pimentkörner beimengen.
• Zusätzlich Selleriesaat beimengen.
• Zusätzlich Muskatnuss beimengen.
• Zusätzlich Bockshornklee beimengen.
• Zusätzlich Kardamom beimengen.

Glühweingewürz

Zutaten

• 4 Zimtstangen
• 5 Nelke
• 5 Kardamomkapseln

Zubereitung

• Die Zimtstangen mehrmals zerbrechen.
• Die Nelken und Kardamomkapseln in Mörser leicht andrücken.
• Alle Zutaten zusammen gut vermengen.
• In einem verschliessbaren Glas dunkel aufbewahren.

Gyros-Gewürzmischung

Gyros-Gewürzmischung ist eine der vielen möglichen Gewürzmischungen zum Würzen einer Gyrospfanne.

Zutaten

• 6 EL getrockneten Majoran oder Oregano
• 2 EL getrocknetes Thymian
• etwas edelsüsses Paprikapulver
• etwas Piment
• 1/4-1/2 EL Kreuzkümmel

Zubereitung

• Piment und Kreuzkümmel gut Mörsern.
• Alle Zutaten gut vermengen
• In einem verschliessbaren Glas dunkel aufbewahren.

Lagerung

• Diese Gewürzmischung ist mehrere Monate an einem dunklen Ort haltbar.

Gewürzmischung zu

• Grillgerichte
• Gyros und Gyrosspiess

Lebkuchengewürz

Zutaten

• 10 EL Zimt
• 9 EL Sternanis
• 3 TL Nelken
• 2 TL Ingwerpulver
• 1 TL Koriander
• 1 TL Kardamom
• 1 EL Macisblüte

Zubereitung

• Gewürze in Mörser fein zerstossen und anschliessend mischen.
• Gewürzmischung evtl. noch durch ein feines Sieb lassen.
• In einem verschliessbaren Glas dunkel aufbewahren.

Scharfe Marinade

Zutaten

1- 2 getrocknete Chilischoten
gutes Olivenöl
grobes Salz und schwarze Pfefferkörner
etwas Limetten- oder Zitronensaft
und 1 Prise Zucker

Zubereitung

Chilischoten, Salz und Pfeffer in Mörser zerstossen, mit Öl aufgiessen, andere Gewürze zugeben.
Dann am liebsten Hähnchenfleisch oder auch anderes Fleisch min. 24 Stunden darin marinieren und braten/ grillen.

Bitte die einzelnen Kompenten die Ihnen fehlen bei den Einzelgewürzen bestellen.

Spekulatiusgewürz

Dieses Rezept ist für eine Menge von 500 g Teig gedacht.

Zutaten

6 TL Zimt
2 TL frisch geriebene Muskatnuss
1 TL Nelken
1 TL Anissamen

Zubereitung

• Alle Zutaten in einem Mörser fein zerreiben (ausser Muskatnuss, wird verrieben)
• Alle Zutaten zusammen gut vermengen.
• In einem verschliessbaren Glas dunkel aufbewahren.

Viergewürz

Das Viergewürz (frz. Quatre-épices) ist eine traditionelle Gewürzmischung der französischen Küche und wird verwendet als universelle Würze, besonders für Wildragouts, Pasteten und Würste, für Gewürzgurken, eingelegte Zwiebeln, Kürbisse, Terrinen, in Schmorgerichten und ähnlichem sowie als Lebkuchengewürz.

Zutaten

• 4 EL schwarzer Pfeffer
• 1 EL geriebene Muskatnuss
• 1/2 EL Zimt
• 1/2 EL Nelken

Zubereitung

• Alle Zutaten in einem Mörser fein zerstossen.
• Alle Zutaten zusammen gut vermengen.
• In einem verschliessbaren Glas aufbewahren.

Wildgewürz

Wildgewürz dient zum Würzen von Wildgerichten.

Zutaten

• 2 getrocknete Lorbeerblätter
• 10 EL schwarze Pfefferkörner
• 6 Wacholderbeeren
• 3 Pimentkörner
• 1/2 EL getrockneter Majoran
• 1/2 EL getrockneter Thymian

Zubereitung

• Alle Zutaten in einem Mörser fein zerstossen.
• In einem verschliessbaren Glas aufbewahren.